Menu schließen

Le Manoir

Faltencreme

Was ist Paraffin?

Paraffinum Liquidum ist zwar ein aus Erdöl gewonnener Stoff, das fertige Endprodukt enthält jedoch kein Erdöl mehr. Mit Hilfe von einem speziellen Herstellungsprozess wird das Erdöl in drei Schritten gereinigt und Paraffinöl hergestellt, dessen Eigenschaften sich nicht nur zur Herstellung von Kerzen (-Wachs), sondern auch besonders gut für die Produktion von Cremes, Salben und anderen Kosmetika eigen: Es ist nämlich ein hochreines, hypoallergenes, farb- und geruchloses Öl. Ideal geeignet um auch besonders empfindliche Haut zu pflegen und zu fetten.

Als Paraffinbad oder  in Form von Vaseline kann man Paraffin auch in reiner Form in der Apotheke kaufen. Neurodermitiker verwenden zur Hautpflege häufig Cremes die einen hohen Anteil an Paraffine enthalten, da sie besonders von den positiven Eigenschaften dieses Stoffes profitieren. Es legt einen schützenden Film auf die Haut und verhindert auf die Weise ihre Austrocknung. Zudem hat es keinen Gesuch bzw. Duftstoff, der die sowieso schon sensible Haut nicht weiter irritieren könnte. Auch Menschen ohne Problemhaut verwenden bei trockenen Händen gerne Paraffin-haltige Salben oder greifen auf die klassische Vaseline zurück.

Ist Paraffin gefährlich?

Bei Paraffinen in Kosmetik haben viele Menschen Angst um ihre Gesundheit. Aber ist dies wirklich begründet? – Fakt ist, Paraffin ist frei von Konservierungsstoffen und so rein und sicher, dass es auch für die Anwendung auf der Kinderhaut empfohlen wird. In der richtigen Konzentration und Zusammenstellung bewahrt der Stoff Paraffinum Liquidum die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, wirkt dem Austrocknen der Haut entgegen ohne dabei die Poren zu verschließen. Auf diese Weise bildet Paraffinöl eine optimale Basis für eine reine und gut verträgliche Hautpflege.

Die Verwendung der Kombination aus Wasser und Paraffin wird seit über hundert Jahren sowohl bei der Behandlung von dermatologischen Krankheiten sowie in unterschiedlichsten Kosmetikprodukten wie Gesichtscremes, Körpercreme aber auch Lippenpflege-Produkte verwendet. Täglich werden sie von Milliarden Menschen weltweit benutzt und somit auch kontrolliert. Bis heute (2019) sind keine einzigen gesundheitlichen Spätfolgen bekannt.

Einzig MOHA (Mineral Oil Aromatic Hydrocarbrons), die in Mineralöl enthalten sind, können gesundheitliche Risiken bergen. Diese werden jedoch in der Regel bei der Herstellung herausgefiltert und sind deshalb in Kosmetik Produkten und Medikamenten, die Paraffine enthalten, keine Gefahr.

 

                          

 

Auf Sicherheit geprüft

Hier finden Sie eine Stellungnahme vom Bundesinstitut für Risikobewertung über die Sicherheit von Paraffinum Liquidum. Ein sehr bekanntes Beispiel für eine paraffinhaltige Pflege ist übrigens Mandelölsalbe. Diese wird seit vielen Dekaden insbesondere auch zur Pflege von Kindern und Säuglingen mit Neurodermitis eingesetzt, sowohl in ganzheitlich orientierten Arztpraxen als auch an Universitätskliniken.

Ist Paraffin in Kosmetikprodukten bedenklich?

In diesem Interview fasst der erfahrene Dermatologe Dr. Peter Kessler noch einmal alle wichtigen Fakten zu Paraffin zusammen und erklärt, warum Sie keine Angst vor Paraffin in Kosmetikprodukten haben müssen:

 

Mehr Tipps und Artikel zum Thema gesunde Haut finden Sie auf dem Derma-Blog von Dr. Peter Kessler sowie auf seinen Youtube Kanal .

Dr. Kessler
Dr. med. Peter Kessler

In unserem Dermablog schreibt der Dermatologe und Kreateur der Le Manoir Hautpflegeprodukte über Hautprobleme und gibt hilfreiche Tipps.

Lernen auch Sie Ihre Haut und ihre Bedürfnisse besser kennen und machen Sie unseren kurzen Hauttyptest.

Zum Hauttyptest
Rich Care Cream
Was unsere Produkte auszeichnet
Keine Gefahr durch MOHA

MOHA (Mineral Oil Aromatic Hydrocarbrons) ist der einzige chemische Bestandteil, der in Mineralöl enthalten sein kann und gesundheitsschädlich sein könnte. Wir haben unsere Le Manoir Produkte von dem Labor Wessling analysieren lassen. Das Ergebnis: MOHA ist in unseren Produkten nicht nachweisbar.

Höchster Qualitätsstandard

Le Manoir verwendet nur Inhaltsstoffe, die gesundheitlich vollkommen unbedenklich sind. Nie war es so schwierig, die Neuzulassung einer Creme zu erlangen wie heute und wir haben alle deutschen und europäischen Tests beim ersten Mal ohne eine einzige Risikobeanstandung durchlaufen. Die Produkte werden auch ausschließlich in Deutschland produziert.

Konzentration und Kombination

Der Stoff Paraffin wird von Dr. Kessler gezielt als Basis verwendet und mit Ölen wie u.a. Nachtkerzenöl und Arganöl kombiniert. Die Verbindung von Paraffin mit den hochwertigsten Ölen der Welt garantiert ein Höchstmaß an Wirkung und Verträglichkeit. Unsere Produkte sind aus seiner über 25-jährigen Erfahrung als Dermatologe entstanden. All unsere Inhaltsstoffe sind wenig bis gar nicht allergen. Der Fokus liegt ganz klar auf der Verträglichkeit bei gleichzeitiger Minimierung der gesundheitlichen Risiken und zusätzlicher optimaler Hautpflege mit sinnvollen Wirkstoffen.